Glossar: Point of Presence (PoP)

Der „Point of Presence“ oder auch kurz genannt „PoP“ ist die zentrale Vermittlungsstelle die über das „Backbone“ direkt an das Rechenzentrum der LüneCom angebunden wird und damit den Zugang zum Internet sicherstellt. Ein PoP bzw. eine Hauptverteilerstation versorgt jeweils einen Bereich mit durchschnittlich ca. 2.500 Haushalten. Insgesamt müssen 19 PoP´s errichtet werden, um das gesamte Versorgungsgebiet ans Glasfasernetz anzuschließen. In den PoPs ist die aktive Technik der LüneCom verbaut, die notwendig ist um das Glasfasernetz zu betreiben. Sie verfügen über eine eigene Klimaanlage, einen Stromanschluss sowie eine eigene unterbrechungsfreie Stromversorgung, mit der ein Stromausfall 30 Minuten überbrückt werden kann. Die Glasfaseranschlüsse können erst aktiv geschaltet werden, wenn der versorgende „PoP“ des jeweiligen Bereiches an das  „Backbone“ angeschlossen ist.

< vorheriger Artikel nächster Artikel >