Ausbau entlang des Elbe-Seitenkanals

07.12.18 - Der Landkreis Uelzen ist als einer der Verkehrsknotenpunkte in Nordost-Niedersachsen nicht nur von Straßen und Eisenbahnlinien durchzogen, auch der Elbe-Seitenkanal (ESK) durchquert den Landkreis in nordsüdlicher Richtung. Als Betreiber des ESK modernisiert die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) derzeit die Kommunikationslinien entlang der Wasserstraße. Im Zuge dieser Maßnahme bot sich dem Landkreis Uelzen die Möglichkeit, einen Teil der Leitungslegung für das Backbone durch die WSV mitverlegen zu lassen. Dazu schloss der Landkreis Uelzen eine Vereinbarung mit der WSV, in der unter anderem die technischen Rahmenbedingungen festgelegt wurden. Nach Abschluss der Vereinbarung hat die WSV nach einer Ausschreibung die Bauleistungen an ein Bauunternehmen vergeben, welches seither die Leitungen für das Backbone des künftigen Glasfasernetzes auf 53 Kilometern entlang des ESK mitverlegt. Die Arbeiten zur Verlegung starteten Anfang des Jahres und werden voraussichtlich Anfang 2019 abgeschlossen sein, sodass dann bereits eine komplette Nordsüd-Trasse des östlichen Backbones zur Verfügung steht.

< vorheriger Artikel nächster Artikel >