Glasfasernetz Landkreis Uelzen: Endergebnis der dritten Vorvermarktungsphase

10.01.2018 - Wie bereits mittels Pressemitteilung vom 22. Dezember 2017 mitgeteilt ist die erforderliche Vorvermarktungsquote von 60 Prozent in den Clustern 6 (Bad Bodenteich, Lüder, Soltendieck), 7 (Oetzen, Rätzlingen und Suhlendorf) und 8 (Suderburg) bereits vor Weihnachten erreicht worden. Bis zum endgültigen Stichtag am 31. Dezember 2017 haben noch weitere Bürgerinnen und Bürger dieser unterversorgten Gebiete Verträge für schnelles Internet mit der LüneCom abgeschlossen, sodass nach endgültiger Zählung für Cluster 6 (Bad Bodenteich, Lüder, Soltendieck) 1.078 Vorverträge eingereicht wurden und damit eine Quote von 71,2 Prozent erzielt wurde. Cluster 7 (Oetzen, Rätzlingen und Suhlendorf) liegt mit 1.135 Vorverträgen bei 69 Prozent. Und auch in Cluster 8 (Suderburg) stieg die Quote durch insgesamt 1.187 Vorverträge weiter auf 65,8 Prozent.

Insgesamt sind aus der dritten Vorvermarktungsphase 3.400 Vorverträge beim Pächter LüneCom eingetroffen. Die Planung der Ausbaumaßnahmen für einen Baustart voraussichtlich ab Frühjahr 2018 kann jetzt konkret beginnen. Die Cluster 7 und 8 werden durch das polnische Unternehmen FONBUD ausgebaut, das Cluster 6 durch das Wittinger Unternehmen Wiesensee.

„Vielen Dank für das unermüdliche Engagement der Multiplikatoren, Vertriebspartner und zahlreichen freiwilligen Bürgerinnen und Bürger in diesen Gemeinden, ohne die wir auch die dritte Vorvermarktungsphase nicht so gut abgeschlossen hätten“, bedankt sich Uelzens Landrat Dr. Heiko Blume.

Pünktlich zum Jahresbeginn hat nun die letzte Vorvermarktungsphase für die noch fehlenden drei Cluster begonnen. Dazu zählen die unterversorgten Gebiete der Gemeinden Rosche, Stoetze (Cluster 9), Altenmedingen, Römstedt, Himbergen und Weste (Cluster 10) sowie Gerdau und Eimke (Cluster 11). Bis zum 31. März 2018 finden vor Ort dazu zahlreiche Informationsveranstaltungen statt. Die Termine werden in der Presse veröffentlicht und sind unter www.deinnetz.de zu finden. Dort können sich Bürgerinnen und Bürger über ihr jeweiliges Ausbaugebiet informieren und alle notwendigen Unterlagen wie Verträge und Grundstückseigentümererklärungen herunterladen. Zum Fortschritt des Projekts informiert das neu eingerichtete Bautagebuch unter www.landkreis-uelzen.de/glasfaser.

Wenn am 1. April 2018 in allen Clustern die Vorvermarktungsquote erreicht wurde, werden durch den vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und vom Land Niedersachsen geförderten Glasfaserausbau im Sommer 2018 landkreisweit Baumaßnahmen begonnen haben. Projektträger des Bundesförderprogrammes ist die ateneKom. Zudem wird diese bedeutende Infrastrukturmaßname über die NBank finanziert, die sowohl den Landeszuschuss abwickelt als auch eigene Darlehen bereitstellt.

 

< vorheriger Artikel