Informationen zum Coronavirus

Die Corona-Krise prägt weiterhin das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben. Unternehmen, Gewerbetreibende und Selbstständige vieler Branchen benötigen teilweise weiter finanzielle Unterstützung. Nützliche Links sowie wichtige Hinweise auf Sonderprogramme und finanzielle Hilfen finden Sie im Folgenden. 

Aktuelle Informationen zu Förderprogrammen versenden wir auch über unseren InfoLetter - Corona. Melden Sie sich gerne per E-Mail an wifoe@landkreis-uelzen.de  unter dem Stichwort "Corona-News" dazu an. Sobald es wichtige Hinweise gibt, erhalten Sie automatisch unseren Newsletter per E-Mail.


+++ NEWS +++


12.04.2022 - InfoLetter-Corona 04/22
11.03.2022 - InfoLetter-Corona 03/22
15.02.2022 - InfoLetter-Corona 02/22
14.01.2022 - InfoLetter-Corona 01/22


Corona-Sonderprogramme

Die Bundes- und Landesregierung stellen verschiedene Wirtschaftshilfen und Sonderprogramme im Rahmen der Corona-Krise zur Verfügung. Finanzielle Zuschüsse, Förderprogramme und Kredite hier im Überblick.

>> Übersicht zu niedersächsischen Corona-Programme

>> Corona-Hilfen der Bundesregierung

>> Informationsportal zur Überbrückungs- und Neustarthilfe

>> Maßnahmenpaket fur Unternehmen gegen die Folgen des Coronavirus

Übersicht Häufiger Fragen und Antworten - Unternehmen

Hier finden Sie häufige Fragen und Antworten zu den verschiedenen Leistungen und Programmen.

>> FAQs - Corona-Überbrückungshilfe

>> FAQs - Coronavirus (BMWK) - Praktische Informationen für Unternehmen

Kreditprogramme - Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Sie möchten als Unternehmen Investitionen oder Betriebsmittel finanzieren? Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet neue Förderkredite zum Erweitern und Festigen von Unternehmen.

Die Hausbank wird - wie bei jeder Kreditvergabe - aktuelle Informationen zur Geschäftsentwicklung, aktuelle Zahlen sowie ggf. weitere Unterlagen einfordern. Bitte sprechen Sie dazu direkt mit Ihrer Hausbank.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der KfW-Förderbank.

Steuerliche Hilfen - Finanzbehörden

Das Bundesministerium der Finanzen und die obersten Finanzbehörden der Länder haben verschiedene steuerliche Erleichterungen verlängert. Ziel ist es, die Liquidität bei Unternehmen zu verbessern, die durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind.

Besprechen Sie Ihre individuelle Situation direkt mit Ihrem Steuerberater oder dem Finanzamt.

Für die einfache Beantragung von steuerlichen Erleichterungen (zinslose Stundung, Herabsetzung von Vorauszahlungen) können Sie den Antrag zur Steuererleichterung aufgrund des Coronavirus nutzen.

>> FAQ zu den Corona-Steuerhilfen

>> Informationen aller Maßnahmen des Bundesfinanzministeriums

Kurzarbeitergeld - Agentur für Arbeit

Wenn Unternehmen durch Corona Arbeitsausfälle enstehen, können sie Kurzarbeitergeld (KUG) bei der örtlichen Agentur für Arbeit beantragen. Rufen Sie bei Fragen die 0800 – 4 5555 20 oder Ihren bekannten Ansprechpartner im Arbeitgeber-Service an.

Alle Infos zum KUG finden Sie zusammengefasst in diesem Flyer sowie auf der Infoseiten für Unternehmen unter https://www.arbeitsagentur.de/m/corona-kurzarbeit/

Wichtig: Betriebe müssen Kurzarbeit vorher bei der Arbeitsagentur anzeigen, erst danach kann der Antrag gestellt werden. Grundsätzlich gilt: Kurzarbeitergeld kann für 12 Monate bezogen werden. Unterbrechungen der Kurzarbeit von mindestens 1 Monat können die Bezugsfrist verlängern.

Die Anzeige zum Arbeitsausfall kann per Mail an Lueneburg-Uelzen.KUG@arbeitsagentur.de gesandt werden.

Eine Linksammlung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, u.a. mit Erklärvideos. sowie thematisch sortierte Klick-Dokumente mit aussagekräftigen Kurzinformationen finden Sie unter www.arbeitsagentur.de/vor-ort/rd-nsb

Grundsicherung - Agentur für Arbeit

Leistungsanspruch haben alle Personen, die ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln nicht oder nicht vollständig sichern können. Alleinstehende erhalten derzeit 432 Euro Regelsatz im Monat. Der Gesetzgeber hat ein Sozialschutzpaket beschlossen, das einen einfacheren Zungang zur Grundsicherung (Arbeitslosengel II) auch für Freiberufler, Solo-Selbständige, Kleinunternehmer oder Kurzarbeitnehmer ermöglicht, deren verringertes Einkommen nicht den Lebensunterhalt sichert.

Alle weiteren Infos zur Grundsicherung, aktuelle Entwicklungen sowie erforderliche Anträge unter www.arbeitsagentur.de/corona-grundsicherung.

Ab sofort ist eine Sonderhotline unter 0800 - 4 5555 23 für Selbstständige, Freiberufler und andere Betroffene geschaltet.

Verdienstausfallentschädigung

Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, Selbstständige, Freiberufler und erwerbstätig Sorgeberechtigte (Eltern, Pflegeeltern) haben unter bestimmten Voraussetzungen nach dem § 56 Infektionsschutzgesetz Anspruch auf die Entschädigung von Verdienstausfällen.

Dabei wird zwischen folgenden Verdienstausfällen unterschieden:

1. Wurde durch das örtliche Gesundheitsamt ein Tätigkeitsverbot oder eine Quarantäne ausgesprochen, wodurch einem ein Verdienstausfall entsteht, kann eine Entschädigung beantragt werden.

2. Ab sofort können auch Eltern von zu betreuenden Kindern, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder wegen einer bestehenden Behinderung auf Hilfe angewiesen sind, bei fehlender zumutbarer Betreuungsmöglichkeit und wenn sie durch die Schul- und Kitaschließungen einen Verdienstausfall erlitten haben, eine Entschädigung beantragen.

Die Antragsstellung muss beim Zweckverband Gesundheitsamt Uelzen - Lüchow-Dannenberg erfolgen.

Weitere Details, die Antragsunterlagen sowie ein erläuterndes Merkblatt finden Sie auf der Website des Landkreises Uelzen.

 

Weitere Informationsgeber und Initiativen

Aktuelle Entwicklungen, neue Informationen, wichtige Hinweise zu finanzielle Hilfen, Hotlines und FAQs zu verschiedenen Themenbereichen finden Sie unter den folgenden Links.

Darunter ebenfalls einige Inititativen aus den Städten und Gemeinden des Landkreises Uelzen zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft. Viele Händler, Geschäfte und Restraurants sind mit ihren Angeboten weiterhin für die Region da - kaufen Sie daher REGIONAL!

 

Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie eine Übersicht über unternehmensrelevante Meldungen und aktuelle Entwicklungen.

Programmverlängerung: Corona-Sonderprogramm für Solo-Selbstständige und Kultureinrichtungen

10.06.2021 - Das Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) hat die Verlängerung des Corona-Sonderprogramms für Solo-Selbstständige und Kultureinrichtungen bis Ende 2022 bekanntgegeben.
weiterlesen

Neue Förderung zur Digitalisierung des Handels

18.01.2021 - Website, Onlineshop, Social-Media-Kampagnen: Wenn Einzelhändler sich digital wettbewerbsfähig aufstellen wollen, können sie dabei ab sofort geförderte Beratungsdienstleistungen in Anspruch nehmen.
weiterlesen