Aktuelle Meldungen

Soforthilfe für die Reisebusbranche

Die Billigkeitsrichtlinie zur Unterstützung der Reisebusunternehmen wird fortgesetzt. Das Programm richtet sich an private Unternehmen, die am 16. März 2020 Inhaber einer Genehmigung für den Gelegenheitsverkehr mit Kraftomnibussen waren und seit Juli 2020 weiterhin von erheblichen Einschränkungen ihres Geschäftsbetriebs betroffen waren.

  • Gewährt werden Ausgleichszahlungen für Vorhaltekosten von eingesetzten Kraftomnibusse, die zwischen dem 01. Juli 2020 und dem 30. September 2020 angefallen sind (bspw. Tilgungsraten, Zinsaufwendungen, laufende Fahrzeugfinanzierungen aus Kredit-, Leasing- oder Mietverträgen oder Abschreibungen für Anlagevermögen)
  • Gefördert werden max. 13.200 Euro pro Fahrzeug (Anträge können mehrere Fahrzeuge des Unternehmens umfassen)
  • Anträge sind bis 15. März 2021 in elektronischer Form beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) möglich

>> Soforthilfe und aktuelle Richtlinie für Reisebusbranche

(Stand: 13.01.2021)

< vorheriger Artikel nächster Artikel >