Landkreis Uelzen auf dem Weg zur smarten Landregion

19.05.2020 - Mit der erfolgreichen Bewerbung um die Teilnahme am Förderprogramm „Smarte LandRegionen“ ist dem Landkreis Uelzen jetzt ein wichtiger weiterer Schritt in Richtung digitale Zukunft gelungen. Neben einigen anderen Regionen konnte sich der Landkreis Uelzen in einem insgesamt knapp 70 Einsendungen umfassenden Bewerberfeld durchsetzen und hat damit nun den nächsten Step im Rahmen des Auswahlverfahrens erreicht.

Ende vergangenen Jahres hatte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gezielt ländlich gelegene beziehungsweise strukturierte Landkreise wie den Landkreis Uelzen dazu aufgerufen, sich mit einer entsprechenden Interessensbekundung zu bewerben, um bestenfalls letztlich als eine von insgesamt sieben möglichen Modellregionen ausgewählt zu werden. Diese werden dann aktiv mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelle Software Entwicklung (IESE) die digitalen Dienste gestalten.

„Die Zusage in dieser ersten Antragsstufe ist ein wichtiges Signal, dass wir mit unseren Anstrengungen in Sachen Digitalisierung auf dem richtigen Weg sind“, erläutert Landrat Dr. Blume. Die zunehmende Bedeutung digitaler Angebote für die Menschen im Landkreis Uelzen werde insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Einschränkungen aufgrund des Coronavirus deutlicher denn je, so Blume weiter.

Im weiteren Verlauf des Bewerbungsverfahrens werden nun zwei Ideen für digitale Dienste zur Verbesserung der Daseinsvorsorge genauer ausgearbeitet, erneut eingereicht und schließlich durch eine Jury bewertet. Die Entscheidung, ob der Landkreis Uelzen dann die vollständige Förderung zur Umsetzung dieser Projekte erhält, wird im Spätsommer erwartet.

Quelle: Offizielle Pressemitteilung des Landkreises Uelzen vom 19.05.2020

< vorheriger Artikel nächster Artikel >