Newsartikel

Aktuelle Lage auf den Baustellen

17.04.2020 - Auch wenn sich die Corona-Pandemie bereits einschränkend auf den Ausbau des Glasfasernetzes auswirkt, werden die Arbeiten derzeit weitestgehend nach allen gegebenen Möglichkeiten fortgesetzt. Bei sämtlichen Tätigkeiten sind die bauausführenden Tiefbauunternehmen Fonbud und Wiesensee natürlich verpflichtet, die erforderlichen Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen zu beachten.

Die geltenden polnischen Bestimmungen sowie die verschärften Einreisereglungen aus dem Ausland nach Niedersachsen, können speziell die Mitarbeiter der Firma Fonbud einschränken, sodass es bei der weiteren Bauausführung zu Verzögerungen kommen kann.

Einige Baukolonnen sind über die Osterfeiertage im Landkreis Uelzen geblieben, um die Arbeiten auf den Baustellen ohne verzögernde Quarantänemaßnahmen in Polen oder bei Wiedereinreise nach Deutschland fortzusetzen.

Ob weitere Kräfte aus Polen einreisen, muss abgewartet werden. Es finden dazu jedoch enge Abstimmungen zwischen der Firma Fonbud und dem Gesundheitsamt statt. Wiedereinreisende Mitarbeiter würden beispielsweise unter quarantäneähnlichen Bedingungen im Landkreis Uelzen untergebracht werden, um die Arbeit unter bestimmten Auflagen wiederaufzunehmen.

Wie sich die Lage auf den Baustellen in den nächsten Tagen und Wochen entwickelt, wird sich zeigen. Einige Fonbud-Mitarbeiter wollen so lange in Deutschland bleiben, bis die Beschränkungen wieder aufgehoben sind, andere wollen turnusmäßig zu ihren Familien fahren und kehren dann aufgrund von Quarantänemaßnahmen erst verzögert wieder zurück.

Messungen bautechnisch fertiggestellter Anschlüsse führen sowohl Fonbud als auch Wiesensee bei Kunden in eingeschränktem Maße weiter durch – und natürlich nur mit Einverständnis der Kunden unter Wahrung der Hygieneregeln.

Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Krise kann sich die Bauausführung verzögern, sodass Ausbauenden für einzelne PoP-Bereiche derzeit nicht vorhersehbar sind. Bauzeitenden im Abfragetool werden aktualisiert, sobald wieder Normalität in die Bauausführung einkehrt.

 

< vorheriger Artikel nächster Artikel >