Digitalbonus.Niedersachsen

30.09.19 - Zur Umsetzung des niedersächsischen „Masterplans Digitalisierung“ startet das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung mit dem „Digitalbonus.Niedersachsen“ ein neues Förderprogramm. Mit einem Gesamtbudget von 15 Mio. Euro will das Land damit den Prozess der Digitalisierung im niedersächsischen Mittelstand und Handwerk beschleunigen und stärken. Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft, der Life Sciences, aus dem Bereich eHealth, des Handwerks und kleine freiberufliche Planungsbüros im Bereich des digitalen Bauens mit einer Betriebsstätte in Niedersachsen. Gefördert werden Investitionen zur Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen oder Prozessen zur Verbesserung der IT-Sicherheit. Zu beachten ist, dass die Nutzungsdauer der Beschaffungen mehr als ein Jahr betragen muss. Der Fördersatz liegt bei max. 50 % für kleine Unternehmen und max. 30 % für mittlere Unternehmen, wobei die Fördersumme mind. 2.500 Euro betragen muss und auf max. 10.000 Euro begrenzt ist. Eine Antragsstellung ist ab dem 3. September laufend bei der NBank möglich.

Weitere Infos unter: https://www.nbank.de/Unternehmen/Existenzgründung/Digitalbonus.Niedersachsen/index.jsp

< vorheriger Artikel nächster Artikel >