Neue Arbeitswelten: Kogge41

29.08.2019 - Moderner Arbeitsplatz im Herzen Uelzens gesucht? Ob für wenige Stunden, mehrere Tage oder ganze Monate, wer künftig einen flexiblen und ausgestatteten Arbeitsplatz in Uelzen sucht, wird beim KOGGE41 fündig. Denn am 1. August hat der erste Coworking-Space mit dem Ziel Freiberuflern, Gewerbetreibenden, Start-Ups, Angestellten oder Studenten eine kreative Arbeitsatmosphäre in Uelzen zu bieten, in der Bahnhofsstraße 41 seine Pforten geöffnet. Das Konzept des gemeinsamen Arbeitens in meist offenen Räumen war den beiden Gründern Tom Kaluza und Kevin Kostros bereits aus Lüneburg, Hamburg und Berlin bekannt. Da es dieses Angebot in Uelzen bisher nicht gab, ergriffen die beiden Jungunternehmer selbst die Initiative und stellen im KOGGE 41 flexible Arbeitsplätze mit notwendiger Infrastruktur sowie einen Konferenzraum zur Verfügung. Sie wollen dadurch Andersdenkende zusammenbringen, neue Ideen und Austausch fördern und mehr junge Menschen dazu bewegen etwas zu gründen, ohne sich erst einmal Gedanken um passende und auch kostenintensive Räumlichkeiten zu machen. Ein Arbeitsplatz kann montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr gebucht werden.

Wer erfahren will, wie das Konzept "Coworking" fernab von Großstädten und anders als bisher bekannt funktionieren und sich künftig weiterentwickeln kann, ist bei Veranstaltungen, die in den nächsten Monaten in der KOGGE41 durchgeführt werden, herzlich willkommen. Die Gründer informieren frühzeitig über geplante Workshops, die als Thema insbesondere Digitalisierung, New-Work und neue Technologien behandeln. Als KOGGE41 Mitglied ist der exklusive Zugang zu einem wachsenden Netzwerk gewährt, auf welches in einer Projektphase zurückgegriffen werden kann.

Weitere Infos und detaillierte Nutzungsangebote unter: https://www.kogge41.de/

 
< vorheriger Artikel nächster Artikel >