Neuer „PoP 20“ geplant

Freistehendes PoP-GebäudeIn der Ortschaft Wieren wird im Zuge des laufenden Ausbaus der weitere PoP-Standort 20 errichtet. Dieser wird künftig die Bereiche nördlich der Bahnlinie und damit die Ortschaften Bollensen, Emern, Esterholz, Lehmke sowie einen Teilbereich Wierens versorgen. Zuvor war geplant, diese Orte über den PoP 13 in Wieren anzuschließen. Dazu hätte bautechnisch eine sehr aufwendige Bahnquerung inklusive vorheriger Sondierungsarbeiten durchgeführt werden müssen. Nach umfangreichen Abwägungen wurde im Kreis der Projektbeteiligen jetzt beraten und entschieden, einen weiteren PoP entstehen zu lassen und damit einen alternativen schnelleren Lösungsweg einzuschlagen.

Nach aktuellem Planungsstand soll die Erschließung mit Glasfaser und aller bautechnisch dafür notwendigen Arbeiten in den PoP-Bereichen 12, 13, 14, 15, 16 und 20 bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die Arbeiten in den zugehörigen Gemeinden schreiten voran. In Orten der Gemeinde Wrestedt sind die Tiefbauarbeiten zu über 90 Prozent abgeschlossen. In den Ausbaugebieten der Gemeinden Bad Bodenteich, Lüder und Soltendieck zu etwa 70 Prozent.

Im Öffentlichen Bautagebuch finden Sie die aktualisierte Karte, die Aufschluss über die PoP-Bereiche gibt. Hier können Sie nach Ihrem Wohnort oder Ihrer Gemeinde suchen und erkennen zu welchem PoP-Bereich Sie gehören.

Im Glossar und in unserer Bildergalerie erklären wir Ihnen, was ein „PoP“ eigentlich ist und wie es darin aussieht.

 
< vorheriger Artikel nächster Artikel >