Newsartikel

In eigener Sache: Leitungswechsel in der Wirtschaftsförderung

21.04.2022 - Kaum zu glauben…

32 Jahre war Marlis Kämpfer, als Leiterin der Wirtschaftsförderung mit ihrem Team, das vor über 30 Jahren mit zwei Mitarbeitenden startete und aktuell aus 16 Teammitgliedern besteht, für den Landkreis Uelzen engagiert und prägend an neuen, zeitgemäßen Entwicklungen beteiligt.

Was sich seitdem geändert hat? Sicher vieles, aber nicht alles – zählten doch bereits 1990 die Schaffung eines wirtschaftsfreundlichen Klimas, besserer Verkehrsanbindungen, Förderberatung, Erschließung und Vorratshaltung von Gewerbegebieten und -flächen, Neuansiedlung von Betrieben und Bestandspflege ansässiger Unternehmen zu den Kernanliegen des Amts für Wirtschaftsförderung, Fremdenverkehr und Öffentlichkeitsarbeit, so der damalige Name. Rückblickend waren gerade 50 Prozent der Gewerbegebiete erschlossen. Seitdem hat sich die Region Uelzen zu einem stabilen Wirtschaftsstandort entwickelt und ist insbesondere im Dienstleistungssektor sowie in der Gesundheits- und Ernährungswirtschaft stark und zukunftssicher aufgestellt.

Die wohl steilste Lernkurve meisterten Marlis Kämpfer und ihr Team beim Ausbau des landkreiseigenen Glasfasernetzes, einem Projekt, das zugleich zu einer der größten Herausforderung aber auch mit zum bedeutendsten Herzensprojekt in ihrer Laufbahn zählt.

Zum 30. April 2022 tritt Marlis Kämpfer jetzt in den mehr als wohlverdienten Ruhestand. Groß ist die Lücke, die sie hinterlassen wird, doch noch größer die tiefe Dankbarkeit aus dem gesamten Umfeld und ihrem Team für ihren unermüdlichen stets nach vorne orientierten Einsatz! Der neue Stabsstellenleiter Jens Geißmann-Fuchs ist bereits rechtzeitig mit an Bord. Zuvor war Jens Geißmann-Fuchs in verantwortungsvollen Positionen u.a. in Industrieverbänden, dem Handwerk und in der angewandten Forschung tätig. Seine Vorstellung und welche Schwerpunkte künftig in der Wirtschaftsförderung fortgeführt, intensiviert und neu gesetzt werden, erfolgt in Kürze.

Wir sagen DANKE unserer Steuerradführerin für das sichere Manövrieren in all den Jahren und wünschen Marlis Kämpfer alles erdenklich Gute, immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel und nur das Beste für die mit Sicherheit spannende aber vor allem wohlverdiente Reise in ihren Ruhestand!

< vorheriger Artikel nächster Artikel >