Newsartikel

5G in der Landwirtschaft: Projektstart in Suderburg

03.03.2022 - Mit dem Projekt „5G in der Landwirtschaft“ sollen Anwendungsfelder vom Mobilfunkstandard 5G im ländlichen Raum erprobt und Potenziale sichtbar gemacht werden. Das Vorhaben wird im Rahmen des 5G Innovationsprogrammes vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr gefördert. Neben dem Landkreis Uelzen gehören dem Konsortium für das dreijährige Projekt die Ostfalia Hochschule, die Technikpartner Agravis Raiffeisen AG, die comcross GmbH & Co. KG, die Lünecom Kommunikationslösungen GmbH und das Start-up-Unternehmen Vitrum GmbH an. Mit einer Vor-Ort-Begehung in Suderburg am 24.01.2022 ist das Projekt jetzt gestartet. Auf einer landwirtschaftlichen Fläche soll künftig die notwendige Technik für den Einsatz von 5G geplant und aufgebaut werden. Leitfrage der Forschungen im nächsten Jahr wird sein, wie die Bewässerung in der Landwirtschaft durch den Einsatz von 5G hinsichtlich Bewässerungsmenge und –zeitpunkt optimiert werden kann. Ansprechpartner beim Landkreis Uelzen ist Thies-Benedict Lüdtke, Koordinator für digitale Entwicklung (5gla@landkreis-uelzen.de).

 
< vorheriger Artikel nächster Artikel >