Newsartikel

Nächste Bauausführungen

09.02.2021 - In diesem Jahr wird der Ausbau für ein zusammenhängendes Glasfasernetz im Landkreis Uelzen fortgesetzt. Dies bedeutet, dass auch in allen anderen, noch nicht erschlossenen Bereichen der flächendeckende Ausbau starten wird. Somit beginnt das letzte Drittel der umfangreichen Tiefbauarbeiten. Mittlerweile haben die Tiefbaufirmen den 947-sten Kilometer auf der ca. 1.400 Kilometer langen Gesamtstrecke erreicht.

Für die nächsten zwei PoP-Bereiche ist im ersten Quartal die Inbetriebnahme geplant, sodass sukzessive fertiggestellte Hausanschlüsse in die aktive Nutzung gehen können. So soll PoP 12 (Suhlendorf) voraussichtlich Ende Februar und PoP 2 (Groß Süstedt) Ende März in den Betrieb gehen.

Als weitere Inbetriebnahme ist der PoP 4 (Uelzen) für Ende April geplant. Hier ist vorgesehen zunächst die Gewerbegebiete und Schulen sowie anschließend sukzessive die anderen zugehörigen Gebiete auf der Hausanschlussebene anzuschließen.

Beide Tiefbaufirmen Fonbud und Wiesensee führen derzeit mit ihren jeweiligen Nachauftragsunternehmen priorisiert Kabel-, Spleiß- und Messarbeiten durch, um weitere Hausanschlüsse fertigzustellen und zur Inbetriebnahme zu übergeben.

Jedoch herrscht insbesondere bei den Baukolonnen, die für das Spleißen der Glasfaserkabel zuständig sind, ein sich auf den Baufortschritt auswirkender Personalmangel. Insbesondere durch Corona-Pandemie und den geltenden Einreise- sowie Quarantänebestimmungen ist es derzeit schwierig, weitere Kräfte für die Ausführung der Arbeiten in Deutschland zu gewinnen.

Daher muss der Landkreis derzeit gemeinsam mit den Baufirmen verschiedene Priorisierungen in den Bauausführungen festlegen. In einigen Bereichen kann es dadurch zu Verschiebungen kommen. Die Aktualisierung des Abfragetools für die einzelnen PoP-Bereiche ist nach Abschluss der Gespräche kurzfristig noch für Februar 2021 geplant.

Auch die derzeit vorherrschende Wetterlage hat einen Einfluss auf die Arbeiten und die Auswirkungen muss, je nach Dauer der winterlichen Bedingungen, in der Betrachtung der geplanten Inbetriebnahmen von Ausbaubereichen berücksichtigt werden.

 
 
nächster Artikel >