Newsartikel

Bildungsreihe "Digital Reality" wird fortgesetzt

30.09.2020 - „Da die bisherigen Angebote der Bildungsreihe „Digital Reality“ auf großes Interesse gestoßen sind, haben wir beschlossen, die Reihe fortzusetzen und weitere Veranstaltungen anzubieten.“ Sabrina Boenschen, Leiterin des Bildungsbüros des Landkreises Uelzen, das die Bildungsreihe gemeinsam mit der Kreisjugendpflege und der evangelischen Familienbildungsstätte Uelzen entwickelt hat, zeigte sich heute im Rahmen der Vorstellung des Fortsetzungsprogramms aufgrund der bisherigen Resonanz zuversichtlich, dass auch die neuen Veranstaltungen wieder auf ein positives Echo stoßen werden.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir weitere Kooperationspartner wie den Kreissportbund sowie den Kreiselternrat gewinnen konnten und so die Reichweite erheblich vergrößern“, so Boenschen weiter. Alle Kooperationspartner könnten einer Broschüre entnommen werden, die nicht nur als Druck-Version erhältlich ist, sondern auch online auf den Seiten der Bildungsregion sowie der evangelischen Familienbildungsstätte zum Download zur Verfügung steht.

Die Ende Oktober 2020 beginnende Fortsetzungsreihe soll sowohl neue Angebote enthalten als auch mit bewährten Veranstaltungen weitergeführt werden. Die vielfältigen Angebote richten sich an Eltern, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erziehern sowie andere Fachkräfte. Sie können sich mit Hilfe der Bildungsangebote wieder umfangreiches Wissen aneignen, um den Herausforderungen im Umgang mit digitalen Medien kompetent zu begegnen.

Den Auftakt bildet ein Webseminar zu einem Projekt namens „Wertelebenonline“ am Mittwoch, 28. Oktober 2020. Es richtet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus verschiedenen Bildungsbereichen. Im Rahmen des Projektes machen sich Jugendliche für mehr Mitgefühl und Toleranz im Netz stark und vermitteln ihre Werte anderen Jugendlichen. Darauf folgt ein weiteres Webseminarangebot zum Thema „Rechte im Internet“ der Organisation „Law4School“ am Mittwoch, 4. November 2020. Es richtet sich an alle Interessierten. Als Referentin steht eine Rechtsanwältin zur Verfügung.

Erneut stattfinden wird ein kostenloser Elternabend, der unter der Überschrift „Ene Mene Me-dien…“ steht.  Im Rahmen der Veranstaltung sollen Eltern von Kindern im Alter zwischen drei und acht Jahren am Montag, 16. November 2020, umfangreiche Informationen und Tipps zum angemessenen Umgang mit digitalen Medien vermittelt werden.

Eine Fortbildung für pädagogische Fachkräfte aus dem Elementarbereich findet unter dem Titel „Von A wie App, B wie Buch und C wie Computer…bis Z wie Zoom!“ am Dienstag, 17. November 2020, ein zweites Mal statt. Informiert wird dabei über die Bedeutung und den Einsatz von Medien. Außerdem werden praxisorientiert Apps und ihre kreativen Nutzungsmöglichkeiten erprobt. „Eigene Erfahrungen mit digitalen Medien zu machen, ist sinnvoll, um in der eigenen pädagogischen Arbeit das Für und Wider des Einsatzes digitaler Medien kompetent entscheiden zu können“, so dazu Andrea Zobel, Leiterin der evangelischen Familien-Bildungsstätte Uelzen.

Schülerinnen und Schüler können im Rahmen der Fortsetzungsreihe an Aufführungen des Theaters „Comic on“ teilnehmen. Es geht um Themen wie Cybermobbing, Meinungsbildung, Selbstwahrnehmung und Persönlichkeitsentwicklung im Zeitalter von Social Media, Filter und Fake News.

Abgerundet wird die Reihe mit einem Fachtag im Mai 2021 unter dem Titel „Medienkompetenz –
eine Herausforderung für Kinder und Jugendliche“ mit Prof. Dr. Tanja Witting. Im Rahmen dieses Fachtages werden unterschiedliche Aspekte der Nutzung von digitalen Medien in den verschiedenen Phasen des Aufwachsens beleuchtet.

Weitere Informationen zu Inhalten, Terminen und Orten der geplanten Veranstaltungen finden sich im Internet unter www.landkreis-uelzen.de/Bildungsregion und www.fabi-uelzen.de.

Quelle: Pressemitteilung des Landkreises Uelzen

< vorheriger Artikel nächster Artikel >