Newsartikel

Eine mobile digitale Zukunft für alle

01.12.2021 - Eine mobile digitale Zukunft für alle - Das ist die Mission der Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft, kurz MIG genannt. Im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums unterstützt die MIG die deutschlandweite und flächendeckende Versorgung mit Mobilfunk. Denn noch immer existieren deutschlandweit mehr als 5.000 Funklöcher, in denen kein oder ein nur sehr eingeschränktes Mobilfunknetz zur Verfügung steht.

Die Aktivitäten der MIG umfassen das gesamte Spektrum der Aktivitäten, die notwendig sind für die Errichtung neuer Mobilfunkmasten. Von der ersten Planung bis zur abschließenden Erfolgskontrolle.

Auch für den Landkreis Uelzen hat die MIG erste Planungen begonnen. 19 Funklöcher wurden auf Grundlage des Mobilfunkatlas des „Breitbandzentrums Niedersachsen – Bremen“ im Landkreis Uelzen insgesamt identifiziert. Dabei handelt es sich um Gebiete, in denen keiner der drei derzeit am Markt tätigen Netzbetreiber ein Mobilfunknetz mit mindestens 4G (LTE) anbietet.

Für die Schließung von Versorgungslücken im Mobilfunk braucht es neue Standorte. An dieser Stelle können Sie als Eigentümer von Grundstücken oder Infrastrukturen gerne potenzielle Standorte melden: BZNB - Mobilfunkstandorte (niedersachsen-breitbandatlas.de)

< vorheriger Artikel nächster Artikel >